Cardinale

Cardinale

Cardinale ist eines der älteren Weingüter in Oakville und wurde 1982 in der Nähe des legendären Weingutes Robert Mondavi gegründet. Dank der Vision und des Talents von Christopher Carpenter, der 2001 die Leitung des Weinguts übernahm, genießt es in den USA so etwas wie einen Kultstatus.

Carpenter begann seine Arbeit im medizinischen Bereich und arbeitete zunächst nachts als Barkeeper, bevor er einen glücklichen Karrierewechsel vollzog und sich in das angesehene Weinbau- und Önologieprogramm der UC Davis einschrieb. Nach seiner Ausbildung verfeinerte er seine Fähigkeiten auf einer Reihe von Spitzenweingütern wie der Domaine Carneros, der Domaine Chandon in Kalifornien und der Tenute Antinori in Italien, bevor er 1998 zu Cardinale wechselte.

Alle Trauben, die Carpenter für den Cardinale verwendet, stammen aus den nahegelegenen Mayacamas und Vaca-Bergen, darunter die Top-Bezeichnungen Diamond Mountain, Spring Mountain, Howell Mountain und Mount Veeder. Die genaue Zusammensetzung variiert von Jahr zu Jahr, je nachdem, welche Unterregionen am besten abgeschnitten haben, wobei bei jeder Abfüllung eine Momentaufnahme des Jahrgangs im Napa Valley aufgenommen wird.

Die Trauben jeder Parzelle werden separat vinifiziert, so dass das Winzerteam während des Verschnittes eine Palette von bis zu 40 verschiedenen Weinpartien verarbeiten kann. Die Trauben werden sorgfältig von Hand verlesen und dann mit Hilfe von natürlicher Hefe, die auf der Traubenschale natürlich vorkommt, vergoren. Aus diesem hochwertigen Saft stellt Carpenter pro Jahrgang einen einzigen Wein auf Cabernet-Sauvignon-Basis her, der 18-20 Monate lang in 100% neuen französischen Eichenfässern reift.

Das Ergebnis ist ein üppiger Napa Cabernet mit viel Kraft und Struktur, der außergewöhnlich gut auf ein paar Jahrzehnte Lagerung im Weinkeller reagiert. Je nach Art des Jahrgangs werden jedes Jahr nur 2.000-4.000 Kisten Cadinale produziert, die von Sammlern mit Sitz in den USA am schnellsten erworben werden.

Cardinale schneidet in der Regel bei internationalen Top-Weinkritikern wie Robert Parker und seinem Wine Advocate Team gut ab; der Jahrgang 2016 wurde von The Wine Advocate mit 97 Punkten ausgezeichnet, der 2015 erzielte 96 Punkte, und der 2014er Jahrgang erreichte nahezu perfekte 98 Punkte.

« | »
Wine Library