Castellare di Castellina

Castellare di Castellina

Auf dem Höhepunkt der italienischen Wein-Renaissance in den 1970er Jahren vereinte der Winzer Paolo Panerai die vier Weingüter Castellare, Caselle, San Niccolò und Le Case zu einem 80 Hektar großen Anwesen, das heute unter dem Namen Castellare di Castellina bekannt ist. Das Weingut verfügt über 33 Hektar Weinberge, die in Hanglagen im Herzen des Chianti Classico auf einem natürlichen Amphitheater angelegt sind, das eine ausgezeichnete Lage und gute Entwässerung sicherstellt.

Die Böden hier bestehen aus einer Mischung aus Kalkstein, Lehm und Galestro, einem felsigen, mergelartigen Boden, der in der Toskana weit verbreitet ist. Zusammen mit den geringen Erträgen und der durchschnittlichen Höhe von 370 Metern helfen diese Bedingungen, intensive, gut definierte Weine mit ausgezeichnetem Alterungspotenzial zu erzeugen.

Castellare arbeitet vorwiegend mit traditionellen toskanischen Rebsorten, produziert aber auch einen sortenreinen Merlot und Cabernet Sauvignon. Das Weingut hat umfangreiche Forschungen über Sangiovese durchgeführt und in Zusammenarbeit mit der Universität Mailand und Florenz den ersten experimentellen Chianti-Weinberg gegründet, um die Eigenschaften verschiedener Sangiovese-Klone zu untersuchen. Castellare hat auch ein Schwesterweingut, Rocca di Frassinello, in Maremma, wo Sangiovese mit Bordeaux-Sorten kombiniert wird.

Obwohl der Respekt vor den toskanischen Traditionen ein zentraler Bestandteil der Philosophie von Castellare ist, begann das Weingut als eines der ersten in Italien mit der Reifung in kleinen französischen Eichenfässern. Der Spitzenwein von Castellare ist der I Sodi San Niccolò, der sich aus 85-90% Sangioveto und 10-15% Malvasia Nera zusammensetzt und in 50% neuen französischen Eichenfässern bis zu 30 Monate lang reift. Dieser außergewöhnliche Wein rangiert häufig unter den Top-100-Weinen des Wine Spectator und erhielt zudem die Auszeichnungen Tre Bicchieri Gambero Rosso und Cinque Grappoli Bibenda.

Das Weingut produziert auch eine ausgezeichnete Auswahl an Chianti Classicos, die zuvor ebenfalls in den Top-100-Weinen des Wine Spectator gelistet waren. Darunter der Chianti Classico Riserva Il Poggiale, der aus einem herausragenden Einzelweinberg stammt, und der Chianti Classico Riserva, der aus den besten Trauben hergestellt wird, die jedes Jahr auf dem gesamten Weingut ausgewählt werden.

« | »
Wine Library