Château Barde-Haut

Château Barde-Haut

Die Familie Garcin-Leveque produziert seit langem Wein in den Bezirken Saint-Émilion und Pomerol, mit idealer Lage entweder auf der Hochebene von Saint-Émilion oder in Pomerol in der Nähe seiner prestigeträchtigen und erstklassigen Nachbarn wie Petrus, L'Evangile oder La Conseillante.

Das Château Barde-Haut, derzeit ein Grand Cru Classe, wird aufgrund der hervorragenden Arbeit der Familie weithin für eine Aufwertung zur Grand Cru Classe B empfohlen. Die Weinberge, die Weinkeller und die Weinproduktionsanlagen des Anwesens wurden alle renoviert und modernisiert. 2012 enthüllte die Familie zwei markante minimalistische, vom Architekten Nadau Lavergne entworfenen Stahlgebäude. Diese Gebäude wurden mit begrünten Dächern, Solaranlagen und sogar einer kleinen Windkraftanlage so umweltfreundlich wie möglich gestaltet.

Insgesamt verfügt das Château über 16 Hektar Weinberge, die zu 75% mit Merlot und zu 25% mit Cabernet Franc bepflanzt sind und auf einem erhöhten Kalksteinplateau in der östlichen Hälfte von Saint-Émilion liegen. Die Weinproduktion wird von Hélène Garcin Lévèque geleitet, die auch den Clos l'Eglise in Pomerol und das Chateau Poesia in St. Emilion betreibt, während ihr Ehemann Patrick Lévèque sich um die Weinberge kümmert.

« | »
Wine Library