Château Coutet

Château Coutet

Chateau Coutet, im südlichen Teil der Appellation Barsac gelegen, ist ein Premier-Cru-Weingut, das den Ruf hat, einer der ältesten Produzenten von vollmundigen, lieblichen Sauternes-Dessertweinen zu sein. Coutet verdankt seinen Namen dem Gascogner Wort für "Messer", das die vollmundige, erfrischende Säure widerspiegelt, die einen perfekten Kontrast zur üppigen Süße bildet.

Interessanterweise handelt es sich bei Chateau Coutet nicht um ein beeindruckendes historisches Chateaugebäude, sondern um eine englische Festung, die im 13. Jahrhundert erbaut wurde. Der Besitz hat im Laufe der Jahre mehrfach gewechselt, und ein ehemaliger Besitzer, Gabriel-Barthelemy-Romain de Filhot, wurde während der Französischen Revolution sogar geköpft und das Eigentum vom Staat beschlagnahmt.

Insgesamt verfügt das Chateau über 35 Hektar Weinberge, die mit Sémillon (75%), Sauvignon Blanc (23%) und Muscadelle (2%) auf Lehm- und Kalkböden bepflanzt sind. Der Wein wird in französischen Eichenfässern vinifiziert und reift vor Abfüllung 18 Monate. Chateau Coutet produziert auch sehr kleine Mengen eines besonderen Weins namens Cuvée Madame, der nur in den allerbesten Jahren produziert wird.

« | »
Wine Library