Château Gruaud Larose

Château Gruaud Larose

Gruaud Larose hat seinen Namen von zwei Familien, die in der Geschichte des Weinguts eine Schlüsselrolle gespielt haben. In den 1700er Jahren wurde es von Joseph Stanislas Gruaud gekauft, dessen Nachkommen später bei einer Auktion eine listige Verkaufsstrategie entwickelten; wenn der Wein sich nicht verkaufte, erhöhten sie einfach den Preis, bis sie einen Käufer fanden.

1997 wurde das Château von Jacques Merlaut erworben, dessen Familienbesitz auch einige exzellente Cru Bourgeois im Médoc umfasst, eine Rangliste, die qualitativ hochwertige Weingüter aufführt, die nicht in der Klassifikation von 1855 gelistet sind. Obwohl 1725 gegründet und im Vergleich zu vielen der Spitzenchâteaus von Bordeaux relativ jung, wurde Gruaud Larose 1855 für seine hervorragenden Weine mit dem zweiten Platz der Grand Crus belohnt.

Heute gilt das Weingut dank der umfangreichen Bemühungen der Familie Merlaut, hervorragende Weine zu produzieren, die oft mit den Premier Crus konkurrieren, als "Super Second". Gruaud Larose ist für die Herstellung einiger der alterungsbeständigsten und vollmundigsten Weine von Saint-Julien bekannt, die sich in der Flasche wunderbar entwickeln.

« | »
Wine Library