Château Pape Clement

Château Pape Clement

Château Pape Clement ist eines der ältesten Weingüter in Bordeaux mit Weinbergen, die hier im Jahre 1300 von Bernard de Groth gepflanzt wurden, der später Papst Clément V. wurde und dem Anwesen seinen erhabenen Namen gab. Heute ist das Weingut im Besitz des Lebensmittelmagnaten Bernard Magrez, der mit Hilfe des renommierten beratenden Winzers Michel Rolland stark in die Weinberge und das Weingut investiert hat.

Das Château befindet sich in der Nähe anderer Spitzenweingüter wie Pessac-Leognan, Haut-Brion, Mission Haut-Brion und Domaine de Chevalier und verfügt über 32 Hektar erstklassiger Weinberge, die mit etwa 60% Cabernet Sauvignon und 40% Merlot sowie sehr geringen Mengen Sauvignon Blanc, Sémillon und Muscadelle bepflanzt sind.

Pape Clement ist für seine Beständigkeit und Qualität bekannt und liefert Jahr für Jahr einige der hervorragendsten und zuverlässigsten Rot- und Weißweine der Region Bordeaux. Die Rotweine sind typischerweise reichhaltig und üppig mit viel Textur, während die Weißweine in winzigen Mengen durch Fassgärung und Reifung hergestellt werden.

Der Einsatz von Pferden zum Pflügen der Weinberge hat eine gewisse Renaissance erlebt, aber in Pape Clement wird die Arbeit von zwei Gascogner Ochsen verrichtet. Das Weingut ergänzt diese alten Praktiken mit modernster Technologie, darunter der Einsatz von Drohnen, um die Bedingungen in den Weinbergen zu überwachen und sicherzustellen, dass die Trauben auf die effizienteste Art und Weise bei optimaler Reife geerntet werden.

« | »
Wine Library